Aktuelles

Verkaufsoffener Sonntag in Winsen

am 23.06.2019 präsentierte sich der 860 Mitglieder starke SoVD OV Winsen/Aller von 12.00  bis !7.00 Uhr mit einem Infostand in der Poststraße.Vereine,Verbände,Unternehmen,Selbsthilfegruppen u.v.m. stellten sich in der Hauptstraße, die kurzerhand zur Fußgängerzone wurde,vor. Es herrschte ein reges Treiben am Infostand.Neben der Vorstellung des SoVD Kerngeschäftes, der unabhängigen Sozialberatung und Rechtsvertretung wurde über das ehrenamtliche sowie sozialpolitische Engagement informiert.Eine selbst gestaltete Bodenzeitung gab einen kleinen Überblick über einige Aufgabengebiete des SoVD.4 Besucher sind spontan dem SoVD beigetreten.Es gab auch wieder ein Ratespiel und einen Hauptpreis- das SoVD Maskottchen der ROLAND-Bär.Rund 50 Besucher beteiligten sich an dem Spiel und über 60 SoVD Luftballons begaben sich auf Reisen.Darüber freuten sich viele Kinder.Auch die Kinderheidekönigin von 2018 Marlene Dietrich nebst Kinderheidekönig Keano Wickert statteten dem Stand ihren Besuch ab. Auch schauten die Hofdamen Laila-Marie Gierke und Nela Ewert vorbei. haupt-und Ehrenamt arbeiten im SoVD konstruktiv zusammen."Gelegenheiten wie der Verkaufsoffene Sonntag bieten sich an, den SoVD näher kennen zulernen.", so Erich Gottschalk. Netzwerken ist dem SoVD sehr wichtig.Das Winsener Straßenfest bot sich dafür an.Nur gemeinsam können wir was erreichen.2020 ist der SoVD auf jeden Fall wieder dabei.An dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die diesen Tag gelingen ließen.

Text:Ines Strese  Foto: Sabine Kellner und Bernd Skoda

SoVD Ortsverband Winsen/Aller hat zu seiner Jahreshauptversammlung eingeladen

Und neben zahlreichen  Teilnehmern den 2.Vorsitzenden des SoVD Kreisverbandes Bernd Skoda begrüßt, sowie Herrn Rieband von der Polizeidirektion in Celle.

Nach wie vor zählt der SovD mit knapp einer halben Million Mitgliedern zu den zahlenmäßig stärksten Sozialverbänden unseres Landes. Der Landesverband Niedersachsen steht auch in dieser Aufreihung an vorderster Stelle. Unser Ortsverband in Winsen/Aller nimmt wiederum den 1.Platz im Kreis ein, was die Anzahl seiner Mitglieder angeht. Ein Großteil war am heutigen Tag anwesend. Mit 25 Millionen Euro, die der SoVD allein in Niedersachsen für seine Mitglieder erstritten hat, kann man sich sehen lassen. Das Wohl seiner zahlreichen Mitglieder im Sinne hat auch der Ortsvorstand, der mit 2 Vertretern im Sozialausschuss und Bauausschuss tätig ist. Kritisches Hinterfragen und Mängelbeseitigung sind aktuelle Themen gerade jetzt wo Winsen Zuzugsort für viele junge Familien geworden ist. Günstige Autobahnanschlüsse locken auch viele Familien aus Hannover und  Umgebung in die Gemeinde. Eine gut ausgebaute Sozialstruktur gilt es zu erhalten,  dies ist auch ganz im Sinne unseres Ortsverbandes. Deshalb organisierte das Vorstandsteam um Erich Gottschalk auch eine Befragung der Bürgermeisterkandidaten im letzten Herbst. Diese Aktion fand großen Anklang bei der Bevölkerung und wurde auch von vielen Anwohnern als positiv bewertet. Jeden 2.Mittwoch finden Nachmittage im Cafe “Nebenan“ statt, die eine Vielfalt an Begegnungen schaffen, sei es informativ als Vortrag, z.B. mit Frau Maurer über gesunde Lebensweise oder in Form von Filmveranstaltungen z.B. mit B.Skoda welcher einen Film über Inklusion im Alltag zeigte. Viele Nachmittage dienen einfach der Entspannung und dem Zusammensein und kleine Spiele, Geschichten oder nur Klön Snacks erzeugen ein Zusammengehörigkeitsgefühl.

Meldungen in den vergangenen Monaten über Betrugs.-und Einbruchsdelikte, vor allem an unseren älteren Mitmenschen hat der Vorstand zum Anlass genommen, dieses Thema gezielt erörtern. Herr Rieband, Verantwortlicher für Prävention bei der Polizei in Celle veranschaulichte deutlich und interessant, wie versucht wird mit Betrugsmaschen Rentner um ihr Geld zu bringen. Er machte, neben einem Diavortrag und dem Vorzeigen eines richtigen Polizeiausweises mit seinen Merkmalen, deutlich, wieviel Verantwortung ein Jeder selbst hat. Jeder ist seines Glückes Schmied, heißt bei ihm auch, kritisch sein, aufmerksam bleiben und nicht Jedem Vertrauen schenken.

Im Anschluss an diesem Vortrag, der fleißig diskutiert wurde, konnte der Ortsverband auch wieder Mitglieder auszeichnen für 25-jährige Mitgliedschaft Jürgen Constabel und 10-jährige Mitgliedschaft Heike Glaß, Gert Gutsche und Lucie Brockmann.

Der Bericht der Schatzmeisterin Ines Strese war sehr umfangreich und korrekt, die Revisorin Ilona Freitag gab ihm „Grünes Licht“ und da die Revision ohne Beanstandung war, konnte der Vorstand und Schatzmeister entlastet werden. Dies geschah einstimmig. Diese Versammlung zum Anlass nahmen 3 Mitglieder, um ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im und mit dem Vorstand zu erklären. Ein weiteres Jahr voller Arbeit liegt nun wieder vor uns ,zum Wohl unserer Mitglieder.

Jahresbeginn, optimistisch begangen...

vom SoVD Winsen.Alle 2 Jahre begrüßt der Ortsverband seine Mitglieder und Gäste mit einem gemeinsamen Neujahrsbrunch, traditionell im Hotel "Allerblick"

Eingeladen und zuverlässig erschienen waren unser Bürgermeister Herr Oelmann, Herr Pastor Riecker, sowie als 2.Kreisvorsitzender des SoVD Herr B. Skoda.In ihre Reden machten alle deutlich, wie wichtig die Zusammenarbeit mit dem SoVd ist und wie bedeutend dessen Stellung i Deutschland, in unserer Gesellschaft.Nicht unwesentlich erkennbar an den steigenden Mitgliedszahlen.Im vergangenen Jahr wurde Einiges getan, um den Bürgern zu zeigen;" Wir, der SovD sind für euch da!" Das dies keine leeren Worthülsen sind, beweist zum Beispiel die Aktion "Bürgermeisterkandidaten-Befragung " im September.zu dieser Veranstaltung kamen mehr als 80 interessierte Bürger, um zu hören und zu fragen und zu sehen. Denn  im letzten Jahr , mit dem Schwerpunkten Inklusion und Barrierefreiheit, wurden immer wieder Standpunkte dargelegt und verteidigt in den Ausschüssen, in denen mit E.Gottschalk und B. Skoda vertreten sind.Es handelt sich dabei um die Abteilungen "Bauen und Soziales". Schulungen zu oben genannten Schwerpunkten besuchten E.Gottschalk, B. Skoda und O. Freitag, um Mängel zu erkennen und aufdecken zu erlernen.

Der Bürgermeister legte in seiner Rede auch die Weichen für Winsens Zukunft, wobei im kommenden Jahr die Aufmerksamkeit dem Straßenbau gehört. Pastor Riecker verwies auf das Verständnis , die Toleranz der Menschen untereinander.

Der Shanty Chor aus Meissendorf gab der Veranstaltung einen wunderschönen Rahmen mit seinen wehmütigen Liedern von fernen Ländern und Meeren.Kurzweilige Anekdoten heiterten gekonnt auf.

Ein gelungener Auftakt also. In diesem Sinne ein erfolgreiches 2019.

Euer Vorstand

Nicht ins Wasser gefallen...

ist unsere Aktion am Samstag zum "Verkaufsoffenen Sonntag" in Winsen.Der SoVD Ortsverband hatte wieder einen Stand im Zentrum der Einkaufspassage.Der Markt war sehr gut besucht und trotz gelegentlicher Regengüsse ließ der Besucherstrom nicht nach. Auch wir wurden häufig aufgesucht, es wurde Interesse bekundet an unseren Vorhaben und Zielen und Einige darunter waren bereit den SoVd zu unterstützen, bzw.benötigten die Hilfe des Ortsverbandes.Wir hatten Freude an diesen Gesprächen, zumal sie echtes Interesse zeigten.Der Nachmittag zeigte sich im gewohnten Sonnenschein und wir konnten den Winsern auch zeigen, dass wir tatkräftig den Ort in seiner Entwicklung zu unterstützen bereit sind.Im September ist eine Gesprächsrunde geplant mit den beiden Bürgermeisterkandidaten.Dazu laden wir schon mmer herzlich ein.Genaueres folgt.

Euer Vorstand

Klönen und mehr im "Cafe Nebenan"

Jeden 2.Mittwoch im Monat treffen wir (Mitglieder des SoVD und Gäste) uns im oben genannten Cafe zum gemütlichen Klönen, Singen, Spielen. Mitunter finden auch Vorträge mit aktuellem Hintergrund statt.

Wir freuen uns jedes mal auf diesen Nachmittag.Jeder, ob Mitglied im SoVD oder nicht, ist bei uns willkommen.

Nicht zuletzt haben auch die immer leckeren, selbst gebackenen Kuchen, die jede Woche in großer Auswahl angeboten werden ihren Anteil daran.

Kommt einfach vorbei.

Das nächste mal am 09.05.2018.

Berater für Barrierefreiheit im SovD schreibt an die Gemeinde Winsen/Aller

Rat der Gemeinde Winsen/Aller

Betrifft:Barrierefreiheit

Sehr geehrte Damen und Herren, 

viele in den nächsten Wochen anstehenden Maßnahmen auf Straßen, Wegen und Plätzen sowie im gemeindlichen Hochbau erfordern die Auseinandersetzung mit o.g. Thema.

In Winsen leben-wie auch landesweit-ca.30 bis 35%menschen mit mobilen Einschränkungen. Zu denen, die infolge motorischer,sensorischer, und/oder mentaler Behinderung(ca. 8%), gelten z.B. auch Kinder und Kleinwüchsige, ältere Menschen, schwangere Frauen, Personen mit Kinderwagen oder Gepäck, sowie vorübergehend in ihrer Beweglichkeit eingeschränkte Menschen als mobil eingeschränkt.

Für Winsen also gut 4000 Menschen die zumindest teilweise in ihrer Beweglichkeit gehandikapt sind. Eine gewaltige Zahl, die deutlich macht, wie viele Menschen insbesondere auf ein gutes Miteinander im öffentlichen Straßenverkehr angewiesen sind und der besonderen Fürsorge bedürfen. Ein besonderes Augenmerk gilt der demografischen Entwicklung.Für eine immer älter werdende Gesellschaft braucht es mehr vorausschauendes Planen um Teilhabe sicher zu stellen.Zum Beispiel nimmt die Sehfähigkeit mit zunehmendem Alter überproportional ab und es braucht auch im öffentlichen Raum Kompensation um das auszugleichen. Aber auch für Menschen ohne mobile Beeinträchtigung ist eine barrierefreie Umwelt angenehm und fördert zudem die Aufenthaltsqualität und mehr Sicherheit für alle.

Daraus ergibt sich:

-eine barrierefreie Umwelt ist für 10% der Bevölkerung zwingend erforderlich

-für 30 bis 40% notwendig

-für 100 % komfortabel

Um das Leben mobil eingeschränkter Menschen beschwerdefreier zu machen und ihnen selbst bestimmte Teilhabe am öffentlichen Leben zu sichern hat sich der SoVD neben seinen anderen Schwerpunkten(Rente,Arbeitslosengeld, Krankenversicherung, Pflege, Sozialhilfe, Grundsicherung, Behinderung u.v.mehr) auch des Themas Barrierefreiheit im Bauwesen angenommen und leistet dazu gern seinen Beitrag ,auch in der Ausschussarbeit.

Da das Thema für viele noch relativ neu ist, bieten wir gern an, einmal in den Gremien anhand einer Präsentation über gesetzlichen Vorgaben und deren praktische und pragmatische Umsetzung zu referieren.

Mit freundlichen Grüßen

E:Gottschalk                                                                                        B.Skoda

1.Vorsitzender des SoVD                                                      Berater f. Barrierefreiheit im SoVD